Endmontage in 2 Phasen

Mistenzeit: 01.08.2014 Meine sehr verehrte Leserschaft, wie Ihnen sicherlich bekannt ist, bin ich grundsätzlich bemüht höchstwichtige Termine die Luxusmiste betreffend höchstpersönlich wahrzunehmen. Die bevorstehende Endmontage stand aus diesem Grund ganz oben in meinem Terminkalender. Immerhin versprach dieser Tag die Inbetriebnahme des vollautomatischen geruchsarmen Wasser-WCs ohne Spülrand. Die stinkende Dixie-Latrine aus der … weiterlesen

eckiges Viynl trifft auf weiße Tür

Mistenzeit: 30.07.14 – 01.08.2014 (wir hängen immer noch im Blogrückstand) Selbst im Rohbau ist es so, dass man putzen sollte, wenn die Schwiegereltern sich zu Besuch anmelden. Also schwang ich am Sonntag brav den industriellen Staubsauger, um den Estrichboden von den Resten der baulichen Schmutzrückständen zu befreien. Putzen, meine verehrte Leserschaft, gehört ebenso … weiterlesen

Die Beagle-Nanny

Eigentlich macht die Luxusmiste ja überhaupt keine Werbung für Firmen und Produkte. Heute möchte ich diesen Grundsatz aber mal über Bord werfen und einen Eintrag über eine ganz wichtige Bauhelferin schreiben. Wer sich ein bisschen mit dem Wesen eines Beagle auskennt, der kann sich ausmalen, wie wunderbar aufregend eine Hausbaustelle … weiterlesen

das Farbenkleid der inneren Miste

Meine verehrte Leserschaft, sollten Sie aufmerksam das Luxusmistenblog verfolgen, ist Ihnen mit Sicherheit noch erinnerlich, dass ich mich während der Spachteltätigkeiten als Qualitätssicherungshuhn versuchte und aufgrund zu gründlicher Durchführung dieser selbst gewählten Aufgabe der Baustelle verwiesen wurde. So leicht lassen sich Qualitätssicherungsinspektorinnen im Federkleid allerdings nicht das Inspizieren verbieten. Da ich … weiterlesen

der Herr Fliese und seine Fuge

Wie bereits im letzten Artikel erwähnt, werkelte der Fliesenleger im Badezimmer und Gäste-WC. Während das Gäste-WC keinerlei Grund zur Beanstandung lieferte, sah doch die bestellte bodengleiche Duschkonstruktion mit einem Ablauf in Form einer kaum sichtbaren Schattenfuge absolut nicht professionell aus. Besagte Schattenfuge ist nämlich alles andere als kaum sichtbar, sondern in einem ca. … weiterlesen

1 2 3 4 5 8