Grundstücksvermessung auf hasisch

Hallo ihr lieben Lese-Rüben und Rübienien, die huhnischen Peinlichkeiten beim Notar haben der Beagle und ich mittlerweile durch hasisches Heilfasten wieder einigermaßen aus unseren Knochen verbannt; Zeit sich einmal dem neuerstandenen Hühnergrund, Mistengrund Hasengrund zu widmen. Der amtlich bestellte Vermesser hatte zwar angeblich alles auf den Millimeter genau aus- und ver- … weiterlesen

Shopping mit notarieller Beurkundung

Meine werte Leserschaft, heute, an diesem äußerst außergewöhnlichen Shopping-Tag möchte ich mich nun einmal persönlich an Siiiieee wenden. Heute war Shopping angesagt und auf dem Einkaufszettel stand der Mistengrund. Der Tag also, an dem der oberhavelländische Boden, auf dem ich beabsichtige meine Luxusmiste zu errichten, endlich in meine huhnischen Besitzbücher … weiterlesen

Pimp my Miste: Planungsgespräch mit dem Architekten

Wieder einmal endeten meine luxuriösen Hühnerträume mit einem nervenden Rappeln des Weckers. Vor diesem mir heute bevorstehenden Tag fürchtete ich mich jetzt schon seit Wochen. Am heutigen Tag fand die Misten-Pimpung statt und deshalb erwarteten der Hase und ich am frühen Morgen die Ankunft unseres Architekten Herrn B. in der Mietmiste. Ich befürchtete … weiterlesen

Aussuchen, verwerfen, wieder aussuchen und dann planen, planen, planen!

auf verworrenen Pfaden zur Luxusmiste… unser erster Kontakt mit Fingerhaus verlief wegen eines Beraters aus dem Musterhaus in Buch bei Berlin fast mit einer Absage an das gesamte Unternehmen aus Frankenberg. Unsere jetzige Beraterin, Frau R., schaffte es allerdings in einem einzigen Termin den Ruf der Firma Fingerhaus wieder herzustellen … weiterlesen

1 2 3 4 5