Home » Blog » Hausbau Allgemein » Mistengrund und Boden unter architektonischen Gesichtspunkten

Mistengrund und Boden unter architektonischen Gesichtspunkten

MistengrundVor dem Bauen steht die Planung…

in Form und Gestalt unseres Fingerhaus-Architekten Herrn B. vor unserem Grundstück. Unsere freundliche Fingerhausberaterin Frau R. hat uns den Kontakt mit unserem Architekten recht frühzeitig hergestellt, da wir und damit meine ich vor allem das nervöse Huhn gerne etwas mehr Planungssicherheit bei den Baunebenkosten haben wollten.

Nach Ansicht des Huhn, lag unser Luxusmistengrund  mit seinem schluffigen Geschiebelem gewissermaßen mit leichter Hanglage evtl. doch nicht optimal zur direkten Bebauung bereit.

Herr B. traf relativ pünktlich am Grundstück ein und mit Huhn und Hund besprachen wir gemeinsam die Details des Bodengutachtens und der zukünftigen Position der Luxusmiste auf dem Grundstück.

Plansicher wie ich in manchem Gedankenspiel mit mir selber nunmal bin, hatte ich die Miste nach hasischen Gesichtspunkten geistig optimal auf dem Gelände platziert. Dass diese Position aber zum absoluten Missfallen des Huhns auf dem Grundstück angelegt war, ignorierte ich vorerst. Das Huhn befürchtete bei meiner Positionierung des Hauses beim Sonnenbaden im Vorgarten nach einer kornreichen Völlerei, verdauungsschlafend auf die Straße zu rollen. Ihr war der Garten einfach zu klein.

Leider bestärkte Herr B. das Huhn in ihrer Angst von den noch unbekannten aber sicherlich rüpelhaften Nachbarn überfahren zu werden. Mit Unterstützung des nervend vor sich hinkläffenden Beagles überzeugten mich die drei einer Verschiebung und Neupositionierung der Miste zuzustimmen. Was bleibt einem Hasen da anderes über als klein bei zu geben. (Ich erkannte ausserdem, dass die neue Mistenposition eindeutig die bessere war, aber….pssst…..!)

Im Anschluss beruhigte uns der Architekt nochmals wegen der zu erwartenden Baunebenkosten. Nach ungefähr 35 Minuten unser im eigentlichen Sinne  erster Baustellentermin beendet und wir alle glücklich.

Bevor wir zurück in die Hauptstadt zurück fuhren, vereinbarten wir noch schnell mit dem Architekten zügig einen Termin zur architektonischen Gestaltung unserer Luxusmiste auszumachen.

Fortsetzung folgt…

 

Pimp my Miste: Planungsgespräch mit dem Architekten
Der Tag der ersten Mistenvertrags-Unterzeichnung
Comments are closed.