das Farbenkleid der inneren Miste

Meine verehrte Leserschaft, sollten Sie aufmerksam das Luxusmistenblog verfolgen, ist Ihnen mit Sicherheit noch erinnerlich, dass ich mich während der Spachteltätigkeiten als Qualitätssicherungshuhn versuchte und aufgrund zu gründlicher Durchführung dieser selbst gewählten Aufgabe der Baustelle verwiesen wurde. So leicht lassen sich Qualitätssicherungsinspektorinnen im Federkleid allerdings nicht das Inspizieren verbieten. Da ich … weiterlesen

Neues von der Miste: verkachelt und getüncht

Guten Abend, ja, der Hase war wieder sehr fleißig in den letzten 2 Wochen. Nachdem die Spachtelei abgeschlossen war, hatte der Hase offensichtlich das pieksige Gefühl der wattierten Glasfaserwolle, mit der wir das Dach dämmten, weitestgehend verdrängt, denn als Vorbereitung zum Weißen der Miste stand es außer Frage, dass sämtliche Wände … weiterlesen