Die fabelhafte Mistenshow (1. Teil)

Juhu, da leuchtet sie in der Abendsonne die Luxusmiste!Nach gefühlt unendlicher Wartezeit (seit Werkvertragsunterzeichnung waren es genau 355 Tage, seit Baugenehmigung 212 Tage) war es gestern endlich so weit. Die Ankunft der Miste in Döbi wurde ausgerufen.Je näher der Liefertermin rückte, um so wahnsinniger wurden meine eigenen Gehirnverknotungen. Sind alle Entscheidungen … weiterlesen

Mistengrund und Boden unter architektonischen Gesichtspunkten

Vor dem Bauen steht die Planung… in Form und Gestalt unseres Fingerhaus-Architekten Herrn B. vor unserem Grundstück. Unsere freundliche Fingerhausberaterin Frau R. hat uns den Kontakt mit unserem Architekten recht frühzeitig hergestellt, da wir und damit meine ich vor allem das nervöse Huhn gerne etwas mehr Planungssicherheit bei den Baunebenkosten … weiterlesen